Über Uns

Elbphilharmonie in Hamburg

WER WIR SIND

Wir sind ein hanseatisches Rechtsdienstleistungsunternehmen, welches beim Amtsgericht in Hamburg eingetragen ist und dessen Team aus Fachleuten und Juristen besteht. Das bedeutet, dass Ihre Ansprüche unter Obhut von qualifizierten Juristen geprüft werden können, damit erhalten Sie von uns den bestmöglichsten Service für ein kleines Entgelt.

WAS WIR TUN

Wir unterstützen Fluggästen bei verspäteten, annullierten, umgeleiteten oder verpassten Flügen sowie bei einer Nichtbeförderung zu Ihrer Entschädigung nach der EU Verordnung 261/2004 zu kommen. Außerdem haben wir auch die Möglichkeit weiterführenden Schadensersatz wie zum Beispiel  Hotelübernachtungen, Taxikosten usw. zusammen mit der Entschädigung gegenüber der Airline zu rügen.

WIR SIND HANSEATISCH

Wir sind ein Rechtsdienstleistungsunternehmen, welches nicht nur beim Amtsgericht Hamburg eingetragen ist, sondern auch mit Vertragsanwälten aus Hamburg zusammenarbeitet. Dadurch haben wir die Möglichkeit das ganze Verfahren zu den Gunsten der Fluggäste effektiver zu gestalten sowie eine enge und effiziente Zusammenarbeit mit unseren Vertragsanwälten garantieren zu können.

WARUM WIR DAS TUN

Es handelt sich um eine klassische Win-Win Situation. Wir helfen dem Fluggast zu seiner Entschädigung zu kommen und verdienen uns nur im Erfolgsfalle eine Provision in Höhe von 22% zzgl. Mehrwertsteuer.

UNSERE PHILOSOPHIE

Uns ist es wichtig, dass die Fluggäste im Gegensatz zu anderen Portalen nicht von versteckten Kosten überrascht werden. Wir möchten unseren Kunden eine gleichbleibende Dienstleistung bieten, so dass sich unsere Provision auch dann nicht erhöht, wenn wir den Anspruch vor Gericht erstreiten müssen. Wir bleiben immer bei unseren 22% Provision zzgl. Mehrwertsteuer da uns wichtig ist, dass der Kunde die höchstmögliche Auszahlung seiner Entschädigung erhält.

Wie hoch ist meine Entschädigung?

Wie hoch ihre Entschädigung ist, hängt grundsätzlich davon ab, welche Flugstrecke gebucht wurde. Wenn Ihre Flugstrecke unter 1.500 km liegt, dann kann Ihnen ein Anspruch in Höhe von 250 Euro zustehen. Bei Mittelstrecken von über 1.500 km  kann Ihre Entschädigung bis zu 400 Euro betragen und bei Langstreckenflügen über 3.500 km kann sogar eine Entschädigung in  Höhe von 600 Euro erfolgen.

STARTFLUGHAFEN

z.B. Hamburg

FLUGSTRECKE BIS 1.500 KM

z.B. London

250€

FLUGSTRECKE BIS 3.500 KM

z.B. Lissabon

400€

FLUGSTRECKE ÜBER 3.500 KM

z.B. New York

600€

blauer Punkt
Flugzeug
Flugzeug
Flugzeug

250€

400€

600€

Habe ich auch einen Anspruch auf Entschädigung, wenn ich dienstlich gereist bin oder den Flug innerhalb einer Pauschalreise gebucht habe?

Ihnen als Fluggast steht selbstverständlich auch die Entschädigung zu, wenn sie den Flug zusammen mit einer Reise als sogenannte Pauschalreise über einen Reiseveranstalter gebucht haben oder der Flug innerhalb einer Dienstreise gebucht wurde. Die EU-Verordnung 261/2004 unterscheidet nicht, ob der Flug einzeln gebucht wurde oder sie als Fluggast pauschal oder dienstlich reisen. Sie können Ihren Anspruch auf Entschädigung geltend machen, unabhängig davon, ob Sie Angestellter oder Beamter sind. Denn nicht Ihrem Arbeitgeber oder dem Dienstherrn steht die entsprechende Entschädigung zu, sondern dem Fluggast selbst. Dieser Anspruch bleibt unberührt von der Frage, wer den Flug bezahlt hat.

Welche Ansprüche stehen mir bei einer Flugannullierung noch zu?

Sind Sie bereits am Flughafen und warten bereits seit über 2 Stunden Verspätung auf Ihren Flug, so haben Sie unteranderem einen Anspruch auf Versorungs- und Betreuungsleistungen. Die Versorgungs- und Betreuungsleistungen umfassen Erfrischungsgetränke und Snacks. Diese Leistungen seitens der ausführenden Fluggesellschaft stehen Ihnen unabhängig davon zu, ob außergewöhnliche Umstände wie zum Beispiel Streiks, Unwetter, Stromausfall usw. vorliegen. Weiterhin haben Sie als Fluggast natürlich auch ein Anrecht darauf – falls der Ersatzflug am folgenden Tag stattfindet – die Nacht über in einen Hotel zu verbringen.

Bitte bewahren Sie einfach alle Belege auf, wir haben die Möglichkeit auch Ihren weiterführenden Schadensersatz nach Art. 12 Abs. 1 der EU-Verordnung 261/2004 zusammen mit Ihrem Ausgleichsanspruch geltend zu machen.

KONTAKT

ÜBER TRUSTFLY

© TrustFly 2018